Schnelle Hilfe

Wenn Sie Hilfe und fachliche Unterstützung in Fragen des Kindeswohls brauchen oder wissen wollen, ob es in Ihrem Sportverein/-verband bereits eine/n Beauftragte/n für den Kinderschutz gibt, finden Sie hier die wichtigsten Informationen.

Meral Molkenthin
Kinderschutzbeauftragte der Sportjugend im Landessportbund Berlin e.V.
Tel.: 030 – 30002 176
Fax: 030- 30002 6176
Email: m.molkenthin@lsb-berlin.de

Hotline Kinderschutz des Landes Berlin 030 / 61 00 66
Fachberatung bei (Verdacht auf) Kindeswohlgefährdung
Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr, auch anonym

Kindernotdienst Berlin 030 / 61 00 61
für Kinder bis 13 Jahre
Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr, auch anonym

Jugendnotdienst Berlin 030 / 61 00 62
für Jugendliche ab 14 Jahre, Rund um die Uhr
365 Tage im Jahr, auch anonym

Mädchennotdienst Berlin 030 / 61 00 63
für Mädchen ab 12 Jahre, Rund um die Uhr
365 Tage im Jahr, auch anonym

Krisendienst Kinderschutz der zuständigen Bezirksämter
Mo.-Fr. 8 – 18 Uhr

Bezirk Telefon
Charlottenburg-Wilmersdorf 030 / 90 29 15555
Friedrichshain-Kreuzberg 030 / 90 298 5555
Lichtenberg 030 / 90 296 55555
Marzahn-Hellersdorf 030 / 90 293 5555
Mitte 030 / 90 182 55555
Neukölln 030 / 90 239 55555
Pankow 030 / 90 295 5555
Reinickendorf 030 / 90 294 5555
Spandau 030 / 90 279 5555
Steglitz-Zehlendorf 030 / 90 299 55555
Tempelhof-Schöneberg 030 / 90 277 5555
Treptow-Köpenick 030 / 90 297 55555

Berliner Jungs (Hilfe für Jungs e.V.)
Anlaufstelle für Jungen, die von sexueller Gewalt bedroht oder betroffen sind:

Leinestraße 49
12049 Berlin
Tel.: 030 / 236 33 983
Email: info@jungen-netz.de
www.berlinerjungs.org

Deutscher Kinderschutzbund LV Berlin e.V.
Berliner Beratungsstelle des DKSB Bundesverband e.V.:

Prinz-Eugen-Straße 11
13347 Berlin
Tel.: 030 / 45 80 29 31
Fax: 030 / 45 80 29 32
E-Mail: info@kinderschutzbund-berlin.de
www.kinderschutzbund-berlin.de

EJF Kind im Zentrum (KiZ)
Anlaufstelle für sozialtherapeutische Beratung von sexuell missbrauchten Kindern, Jugendlichen und deren Familien sowie Gewalt innerhalb von Institutionen:

Maxstr. 3 a
13347 Berlin
Tel.: 030 / 282 80 77
Fax: 030 / 282 93 90
E-Mail: kiz@ejf.de
www.kind-im-zentrum.de

Strohhalm e.V.
Anlaufstelle für Beratung zum Thema Sexuelle Übergriffe unter Kindern (bis einschließlich 13 Jahren):

Luckauer Straße 2
10969 Berlin
Tel.: 030 / 614 18 29
Fax : 030 / 61401725
Email: info@strohhalm-ev.de
www.strohhalm-ev.de

Tauwetter e.V.
Anlaufstelle für Männer die in Kindheit oder Jugend sexulaisierter Gewalt ausgesetzt waren:

Gneisenaustr. 2a
10961 Berlin
Tel.: 030 / 693 80 07
E-Mail: mail@tauwetter.de
www.tauwetter.de/de/

WEISSER RING e.V.
Umfangreiche Hilfen (auch finanzieller Art) für Opfer von Straftaten

Bartningallee 24
10557 Berlin
Telefon: 030 / 8337060
Fax: 030 / 8339053
E-Mail: lbberlin@weisser-ring.de
berlin.weisser-ring.de

WILDWASSER e.V.
Anlaufstelle für Mädchen und jungen Frauen, die sexuelle Gewalt erlebt haben oder sich davon bedroht fühlen, für Mütter und andere unterstützende Personen sowie professionelle Helfer/innen:

Berlin-Wedding
Wriezener Str. 10-11
13359 Berlin
Tel.: 030 / 486 28 222
Fax: 030 / 486 28 220
E-Mail: wriezener@wildwasser-berlin.de

Berlin-Mitte
Dircksenstraße 47
10178 Berlin
Tel.: 030 / 282 44 27
Fax: 030 / 284 84 915
E-Mail: dircksen@wildwasser-berlin.de

www.wildwasser-berlin.de/maedchenberatung.htm

Landeskriminalamt Kinderschutz und Sexualdelikte
Tel.: 030 / 4664 91 3200
www.berlin.de/polizei/dienststellen/landeskriminalamt/lka-1/

EJF Kind im Zentrum (KiZ)
Anlaufstelle für Jugendliche und Erwachsene, die sexuell missbraucht haben und sich mit ihren Taten auseinandersetzen wollen:

Maxstr. 3 a
13347 Berlin
Tel.: 030 / 282 80 77
Fax: 030 / 282 93 90
E-Mail: kiz@ejf.de
www.kind-im-zentrum.de

Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“

Das „Präventionsprojekt Dunkelfeld“ (www.kein-taeter-werden.de) des Instituts für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der Charité Berlin ist ein Projekt zur Prävention sexuellen Kindesmissbrauchs. Es bietet ein kostenloses und durch die Schweigepflicht geschütztes Behandlungsangebot für Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und deshalb therapeutische Hilfe suchen, ohne aktuell unter Strafverfolgung wegen sexuellem Kindesmissbrauch oder der Nutzung von Missbrauchsabbildungen (sogenannte Kinder-pornografie) zu stehen. Im Rahmen der Therapie erhalten die betroffenen Personen Unterstützung, um sexuelle Übergriffe durch direkten körperlichen Kontakt oder indirekt durch den Konsum oder die Herstellung von Missbrauchsabbildungen im Internet zu verhindern.

Der Berliner Standort des Präventionsprojekts Dunkelfeld ist Initiator und Koordinator des deutschlandweiten Präventionsnetzwerks „Kein Täter werden“. Das Projekt startete im Jahre 2005 in Berlin und umfasst mittlerweile mehrere deutsche Standorte. Dabei garantiert das Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ gemeinsame Qualitäts-standards. Ziel ist es, ein bundesweites, flächendeckendes therapeutisches Angebot zur Etablierung der primären Prävention sexueller Traumatisierungen von Kindern und Jugendlichen aufzubauen.

Präventionsprojekt: „du-träumst-von-ihnen“

Im Rahmen des Forschungsprojektes „Primäre Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch durch Jugendliche (PPJ)“ bietet das Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der Charité Berlin seit November 2014 Therapieplätze für Jugendliche im Alter von 12-18 Jahren an, die auf Kinder gerichtete sexuelle Fantasien haben.

Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der Charité – Universitätsmedizin Berlin
Luisenstraße 57
10117 Berlin
Tel.:  030 / 450 529 302
Fax.: 030 / 450 529 992
E-Mail: madelaine.dimitrowa@charite.de