Stellenausschreibungen

Landestrainer weiblicher Ringkampf

Eingestellt am:
13.01.2020
Arbeitgeber:
Berliner Ringer-Verband e.V.
Kontakt:
Sascha Förster
Dörpfeldstraße 114, 12489 Berlin
Beschreibung:

Der Berliner Ringer-Verband e.V. vertritt zurzeit 13 Berliner Ringervereine und verhandelt derzeit mit dem LSB Berlin über die Schaffung einer vom LSB finanzierten Landestrainerstelle (Teilzeit) in Berlin ab 1. Februar 2020.

Da die Budgetplanung erst Anfang Dezember 2019 seitens des LSB Berlin abgeschlossen werden kann, besteht kein Anspruch darauf, dass die Stelle zwingend besetzt wird. Das Präsidium des BRV hat nach dem vorläufigen Gesprächsstand mit dem LSB Berlin beschlossen, diese Stelle zunächst auf 50 % Teilzeit auszuschreiben und auf ein Jahr zu befristen.

Wir suchen zum 1. Februar 2020 einen hauptamtlichen Landestrainer (m/w/d) für Sichtung und weiblichen Ringkampf. Den neuen Trainer erwartet ein aufstrebender Verband in einer Metropole mit Optionen diesen gemeinsam mit den ehrenamtlich Verantwortlichen weiter zu entwickeln.

Anforderungen:

Wir setzen voraus:  

  • mindestens eine gültige Trainer B-Lizenz Ringen Leistungssport
  • eine 5-jährige Erfahrung als Übungsleiter oder Trainer im Ringkampf
  • Erfahrungen als Trainer im weiblichen Bereich
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Sozialkompetenz, sowie eine große Konnektivität mit den Trainern und Vereinen im weiblichen Ringkampf in Berlin
  • und den Führerschein Klasse B, sowie Reisebereitschaft an Wochenenden
Aufgaben:

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • die Sichtung im Grundschulbereich für alle Stilarten (Sportunterricht, Talentiade, weitere Maßnahmen)
  • Durchführung von Trainingsmaßnahmen im wöchentlichen Stützpunkttraining für die in Berlin trainierenden Kader-Sportlerinnen
  • Organisation und Durchführung von Trainingsmaßnahmen im In-und Ausland in Zusammenarbeit mit den Berliner Ringer betreuenden Bundesstützpunkten und nationalen bzw. internationalen Partnern
  • Trainingsplanung und Dokumentation für die Berliner DRB-Kaderathleten in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Bundestrainern
  • enge Kooperation mit den Berliner Vereinen und Trainern im weiblichen Ringkampf. Sowie Beratung und Förderung der Trainer
  • den Ausbau bestehender Netzwerke und Schaffung neuer Netzwerkstrukturen im Berliner und Deutschen Ringkampf (z.B. OSP, Sportschulen, Bundestrainern etc.)
  • Erstellung einer Jahresplanung für Kaderathleten und die Honorartrainer des Berliner RV
  • administrative Aufgaben
Vergütung:
gemäß Vorgabe LSB Berlin
Bewerbungsinformationen:

Die Arbeitszeiten für eine halbe Stelle betragen wöchentlich 16-20 Stunden und richten sich nach den jeweiligen Aufgaben in der Jahresplanung.

Wir bieten:

  • engagierte, erfahrene und erfolgreiche Ringervereine
  • Vergütung der Trainertätigkeit gemäß Vorgabe des LSB Berlin
  • Unterstützung bei Arbeitsplatz- und Wohnungssuche
  • Hilfe beim Einleben in der Bundeshauptstadt
  • Berliner Flair und Schnauze

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre Bewerbung per E-Mail an praesident@berliner-ringerverband.de oder per Post an den Berliner Ringer-Verband e.V., c/o Sascha Förster, Dörpfeldstraße 114, 12489 Berlin. Bewerbungsfrist bis spätestens 20.01.2020. Bitte richten Sie sich darauf ein, dass die Erstgespräche Ende Januar in Berlin stattfinden.