Umgang mit dem Corona-Virus

Handlungsempfehlungen für Sportvereine und -verbände

Auch in Berlin sind erste Corona-Fälle aufgetreten und werfen Fragen, beispielsweise nach dem Umgang mit Sportveranstaltungen, auf. Auch für den Landessportbund Berlin sind die Informationen und Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) maßgebend.

Wir möchten Ihnen hier einige Informationen zur Orientierung geben:

Wie auch der öffentlichen Berichterstattung zu entnehmen, sind gerade in diesen Tagen bestimmte hygienische Verhaltensweisen besonders sinnvoll. Dazu zählen insbesondere regelmäßiges und gründliches Händewaschen sowie eine entsprechende Husten- und Niesetikette. Genauere Informationen dazu finden Sie hier.

Bitte beachten Sie die Veröffentlichungen des RKI zu „Allgemeinen Prinzipien der Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung für Großveranstaltungenund die stündlich aktualisierte Risikobewertung des RKI.

Achten Sie bitte auch auf die Mitteilungen der bezirklichen Gesundheitsämter. Zudem hat das Bundesministerium für Gesundheit eine Hotline zum Thema eingerichtet. Sie erreichen die Hotline Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 18 Uhr sowie am Freitag zwischen 8 und 12 Uhr unter: 0800 011 77 22.

Bei Sportveranstaltungen sollten Sie realistisch und mit Verstand abwägen, ob eine Durchführung unter Beachtung der Handlungsempfehlungen sinnvoll ist oder nicht. Orientieren können Sie sich an den o.a. Handlungsempfehlungen des RKI. Für den Umgang mit rückkehrenden Sportlerinnen und Sportlern aus Risikogebieten hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) Empfehlungen heraus gegeben.

Sollten Sie zu dem Entschluss kommen, eine Veranstaltung abzusagen, empfehlen wir Ihnen, sich im Vorfeld mit Ihrer Versicherung hinsichtlich etwaiger Regressansprüche in Verbindung zu setzen.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne wenden an:

  • Empfehlungen Corona-Virus