Faire Bälle für Berlins Vereine

Ein Test-Turnier stellte die Qualität unter Beweis

Der LSB Berlin unterstützt seine Vereine dabei, fair gehandelte Sportartikel zu nutzen. Um noch mehr Vereine dafür zu gewinnen, gab es nun ein „Faires Dankeschön-Turnier“, bei dem Fuß-, Hand- und Volleybälle einem ersten Check unterzogen werden konnten.

Rund 70 Vertreter von 35 Berliner Vereinen waren gekommen. Einer von ihnen war Lukas Kaulbarsch aus der Fußballabteilung vom Pfeffersport e.V.: „Seit ein paar Monaten gibt es bei uns im Verein eine Nachhaltigkeits-AG, denn wir wollen darauf mehr Wert legen. Dann haben wir von der Fördermöglichkeit beim LSB erfahren. Da lag es auf der Hand, sich zu beteiligen. Wir haben Volleybälle, Handbälle und Fußbälle mitgenommen, um sie zu testen.“

Jeder Verein erhielt vom LSB einen Satz Test-Bälle, um sie bis Ende Januar im Training auszuprobieren und danach zu beurteilen. Die gewonnenen Erfahrungswerte dienen dazu, andere Vereine künftig besser beraten zu können. 

Vor Ort gab es außerdem ein kleines Test-Turnier. In Gruppen wurden nach dem Rotationsprinzip alle Bälle ausprobiert. Der Eindruck danach war sehr gut! Lukas Kaulbarsch: „Meiner Meinung nach sind die fairen Bälle genau wie alle anderen – die Qualität entspricht der von Markenbällen. Ich sehe da keinen Unterschied.“

Die Handballer Bettina Strohscheer-Mies und Harald Schneider von der SG Hermsdorf-Waidmannslust waren ebenfalls dabei. Sie planen, künftig mit Fairtrade-Bällen zu spielen: „Wir wollten die Bälle erst einmal sehen, um zu wissen, ob das für uns überhaupt in Frage kommt. Wir sind nun sehr angetan von der Qualität und ich denke, wir werden jetzt welche bestellen.“

Fair gehandelte Sportartikel sind häufig teurer  als konventionell hergestellte. Deshalb unterstützt der LSB zusammen mit dem Senat die Berliner Vereine und Verbände: Für jeden fairen Ball gibt es einen zweiten kostenlos dazu! 

Das überzeugt auch die Handballer der SG Hermsdorf-Waidmannslust: „Das Preis-Leistungsverhältnis ist super. Der Preis ist, gerade durch die Förderung, kein Argument mehr für einen konventionell gehandelten Ball. Wenn ich die Wahl zwischen zwei gleichwertigen Dingen habe, dann fällt die Entscheidung für das fair gehandelte leicht.“

Die Förderung fairer Sportartikel geht auch 2020 und 2021 weiter.
Ansprechpartnerin für mehr Informationen ist Janine Endres, J.Endres@lsb-berlin.de

 

Text: Franziska Staupendahl
Fotos: Jürgen Engler

  • LSB-Vizepräsident Jendrik Gundlach (M.) hat die Bälle mitgetestet. Er sagt: „Das Thema Fairtrade ist im Sport keine Nische mehr, aber auch noch lange kein Mainstream.”
  • Lukas Kaulbarsch (M.) erhält die Bälle von Dennis Buchner (l.) und Jendrik Gundlach
  • Der LSB verteilt faire Bälle zum Testen.