Europameisterin bewegt 280 Schüler

VBKI-Sportaktionstag in Marzahn-Hellersdorf mit Melanie Bauschke

„Das Ziel für heute sind sechs Meter dreiundachtzig für jeden“, sagt die ehemalige Weitspringerin zu den rund 280 Schüler/-innen der Ebereschen Grundschule in Marzahn-Hellersdorf, „und blickt dabei in fragende Gesichter. „Wollen wir das mal gemeinsam abgehen? Also, ich würde von hier losspringen…“, und dann macht sie sieben große Schritte, „halt, das ist etwas zu viel, zwanzig Zentimeter weniger, das ist in etwa eine Fußlänge, also bis hier her wäre das - ein Sprung.“ Dann löst sie das Rätsel auf: „Ihr dürft natürlich mehrmals springen, um das Ziel zu erreichen, wir rechnen dann zusammen.“ Heute ist Sportaktionstag an der Schule und auf der Bühne steht Melanie Bauschke, die 2009 mit sechs Meter dreiundachtzig U23-Europameisterin im Weitsprung wurde. Seit 10 Jahren ist sie Sportsoldatin und leitet seit neustem die Berliner Sportfördergruppe der Bundeswehr mit 65 Spitzensportlern.

Bauschke ist zum ersten Mal bei den Sportaktionstagen dabei. Für sie „eine super Sache“, was der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI), der Landessportbund Berlin e.V. (LSB) und die Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit (GSJ) jedes Jahr an zwölf Schulen in Berlin auf die Beine stellen.  

An den Aktionstagen haben Schulkinder die Möglichkeit, verschiedene Sportarten auszuprobieren: Auf dem Schulgelände wird dafür u.a. ein Kletterturm aufgebaut; es gibt eine Streetball-Station, einen Geschicklichkeits-Kurs und eine Torschussanlage. Auch ein Streetdance-Kurs und eine Kin-Ball-Station werden angeboten. Ziel dieser Veranstaltungsserie ist es, Kinder und Jugendliche für eine sportliche Betätigung zu motivieren, die über den regulären Schulsport hinausgeht. Es geht vor allem ums Kennenlernen und Ausprobieren abwechslungsreicher Sport- und Bewegungsangebote, aber auch um die Chance, mit Vertretern umliegender Sportvereine direkt in Kontakt zu treten. Am Ende spendet der VBKI sogar noch zehn Jahresmitgliedschaften in Sportvereinen. 

Schulleiter Roland Fromm ist begeistert: „Das ist ein riesiges Sportfest. Viele Stationen sind dabei, die es bei den normalen Sportfesten an der Schule nicht gibt.“ Die neunjährige Lea Kannemann (Foto) läuft gerade mit Melanie Bauschke um die Wette. „Ich habe sie ein bisschen abgehängt“, sagt sie stolz. Sie ist Chearleaderin bei den Giants. Ob sie sich eine Profikarriere vorstellen kann? „Ja, schon!“, sagt sie. Melanie Bauschkes Karriere begann auch bei Schulsportfest. Ein Trainer ist auf sie aufmerksam geworden und lud sie zum Probetraining ein. Ein Jahr später hatte sie einen Platzt an der Flatow-Oberschule, einer von drei Berliner Eliteschule des Sports.

Text: Oliver Weiß
Foto: Jürgen Engler