Mini-Olympia Anfang August in Berlin

Pressekonferenz 100 Tage vor den „Finals – Berlin 2019" beim LSB im Haus des Sports. Die Vorfreude der Sportler/-innen ist groß.

160-m-Kanusprint-Duelle auf der Spree vor der Oberbaumbrücke, Boxkämpfe im Kuppelsaal, Bogenschützen, die ihre Pfeile auf dem Olympischen Platz fliegen lassen – Berlin präsentiert sich am 3. und 4. August wieder einmal als kreative deutsche Sporthauptstadt. Zehn Verbände küren zugleich im vorolympischen Jahr ihre Deutschen Meister. Das heißt: 3.400 Athleten wetteifern um 194 Meistertitel in den Sportarten Leichtathletik, Bahnradsport, Boxen, Kanu, Moderner Fünfkampf, Schwimmen, Wasserspringen, Bogenschießen, Triathlon und Turnen.

Die Sportler/-innen freuen sich jetzt schon auf die Finals. „Berlin löst immer ganz besondere Emotionen bei mir aus. Das Publikum ist sehr lebendig, liebt unsere Sportart und versteht auch etwas davon”, sagte Speerwurf-Europameister Thomas Röhler auf der Pressekonferenz, die genau 100 Tage vor dem Start der Finals im Haus des Landessportbunds Berlin (LSB) stattfand. Bei der Begrüßung lud LSB-Präsident Thomas Härtel alle sportbegeisterten Berliner und Gäste gleich auch noch zum Familiensportfest in den Olympiapark ein, das ebenfalls am ersten Augustwochenende geplant und an beiden Tagen von 10 bis 17 Uhr mit über 100 Mitmachangeboten dem Breitensport gewidmet ist. Er dankte der ARD und dem ZDF, die das große Sportwochenende zu einem Medienereignis machen.

Vorgesehen sind 20 Stunden Live-Übertragung im Fernsehen und außerdem ein Livestream. „Wir setzen acht Ü-Wagen ein und werden überall sein,” kündigte Axel Balkausky an, ARD-Koordinator für Sport. „Ein großer Aufwand, den wir aber gern betreiben”, sagte Thomas Fuhrmann, Leiter der ZDF-Hauptredaktion

Sport-Sportstaatssekretär Aleksander Dzembritzki sprach von „kleinen nationalen Olympischen Spielen” und will am ersten Augustwochenende vom morgens bis abends unterwegs sein, um alle Sportarten live erleben zu können. A. B.

Foto: Die Vorfreude bei den Sportlerinnen und Sportlern auf „Die Finals – Berlin 2019” am 3. und 4. August ist groß. Zur Pressekonferenz 100 Tage vor dem Multi-Sportwochenende kamen (v.l.n.r.) Theo Reinhardt (Radsport), Annika Schleu (Moderner Fünfkampf), Ronald Rauhe (Kanu), Ornella Wahner (Boxen), Sophie Scheder (Turnen), Camilo Mayr (Bogensport), Lukas Dauser (Turnen), Thomas Röhler (Leichtathletik), Alexander Nobis (Moderner Fünfkampf) und Damian Wierling (Schwimmen)

Fotograf: Jürgen Engler

  • Gesichter der Finals
  • Thomas Härtel eröffnet die Pressekonferenz
  • Pressekonferenz 100 Tage vor den Finals – im Haus des Sports
  • Laura Lindemann, Annika Schleu, Alexander Nobis und RBB-Moderatorin Silke Beickert