Du hast das Recht, nein zu sagen, wenn Dir am Verhalten Deiner Trainerin oder Deines Trainers oder einem anderen Kind oder Jugendlichen aus Deiner Sportgruppe etwas nicht gefällt. Wenn der Trainer oder die Trainerin Dein Nein nicht akzeptiert, dann geh zu anderen und hol Dir Unterstützung.

Wenn Du etwas Unangenehmes erlebt hast, suche Dir jemanden, dem Du Dich anvertrauen kannst. Rede darüber am besten mit Deinen Eltern oder mit anderen Personen, denen Du vertraust.

Es kann sehr schwierig und peinlich sein, mit jemanden darüber zu reden. Es ist aber mutig und wichtig, sich Hilfe zu holen.

Nur wenn man etwas gegen die unangenehmen Übergriffe unternimmt, kann der Täter gestoppt werden.

Du kannst Dich auch an eine Beratungsstelle für Kinder oder Jugendliche wenden. Wenn Du zum Beispiel den Berliner Kindernotdienst anrufst, brauchst Du nicht einmal Deinen Namen zu nennen und Dir wird trotzdem geholfen.

Mehr Telefonnummern zu Beratungsstellen findest du hier.