Hier finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Übungsleiter/-innen-Lizenz-Ausbildungen. Für weitere Details zu den einzelnen Ausbildungen klicken Sie auf die jeweilige Lizenzbezeichnung.

Der Basislehrgang stellt den Einstieg in die Übungsleiter-/innen-Ausbildung dar. Hier werden die theoretischen Grundlagen vermittelt. Eine erfolgreiche Absolvierung des Basislehrgang ist Voraussetzung für die Teilnahme an den eigentlichen Lizenzausbildungen.

Für Übungsleiter/-innen, die fitness- und gesundheitsorientierte Sportangebote für Erwachsene anbieten möchten.

Für Übungsleiter/-innen die fitness- und gesundheitsorientierte Angebote für Ältere anbieten möchten.

Für Übungsleiter/-innen, die sportartübergreifende Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche anbieten möchten.

Für Übungsleiter/-innen, die präventiven Gesundheitssport zur Vorbeugung von Beschwerden des Bewegungsapparates (z.B. Rückenbeschwerden) anbieten möchten. Lizenz bietet Möglichkeit zur Zertifizierung mit Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT und zur Anerkennung von Kursen durch Krankenkassen nach § 20 SGB V.

Für Übungsleiter/-innen, die präventiven Gesundheitssport zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems anbieten möchten. Lizenz bietet Möglichkeit zur Zertifizierung mit Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT und zur Anerkennung von Kursen durch Krankenkassen nach § 20 SGB V.

Für Übungsleiter/-innen, die präventiven Gesundheitssport zur Förderung der Entspannungsfähigkeit (z.B. fernöstliche Methoden, PMR u.a.) anbieten möchten.

Für Übungsleiter/-innen, die sportartspezifisches Athletiktraining unter Berücksichtigung von Gesundheitsförderung und Prävention anbieten möchten.

Für Übungsleiter/-innen, die Sport im Rahmen schulischer Angebote mit heterogenen Schulgruppen verschiedener Altersklassen durchführen möchten.

Für Übungsleiter/-innen, die konzeptionell im Verein tätig werden möchten z.B. durch Entwicklung einzelner Angebote oder auch bzgl. ganzer Bereiche oder Abteilungen.