Vielfalt im Ehrenamt - Frauen*

Vielfalt und Gleichstellung gehen uns alle an, denn leider werden noch immer viele Menschen im Sport diskriminiert, ausgegrenzt, benachteiligt oder vom Vereinsleben ausgeschlossen – z. B. aufgrund von (ethnischer) Herkunft, Nationalität oder Hautfarbe, Religion oder Weltanschauung, Alter, körperlicher oder geistiger Behinderung oder Beeinträchtigung, Geschlecht, geschlechtlicher oder sexueller Identität.

Das Programm zur Erhöhung des Frauen*anteils im Ehrenamt hat neben der Stärkung, Förderung und Motivation von Frauen* für das Ehrenamt im Sport auch den Abbau von Vorurteilen und Stereotypen sowie Antidiskriminierung als Ziel. Sport soll eine Einladung an ALLE sein und gleichberechtigte Teilhabe ermöglichen.

Wir bieten als starker Partner für den Aufbau eines Netzwerks und Anlaufstelle für Interessierte aus dem Berliner Sport:

a) allgemeine Informationsveranstaltungen mit Schwerpunkt Gleichstellung für alle Interessierten an und

b) zur speziellen Förderung, Stärkung und Weiterbildung von Frauen* auch unterschiedliche Veranstaltungen in einem geschützten Raum. Die Inhalte sind dabei auf ehrenamtliches Engagement ausgerichtet und für alle interessierten Frauen* aus den Berliner Sportvereinen und -verbänden sowie anderen gemeinnützigen Institutionen offen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Erwerb neuer Kompetenzen, der Reflexion und Analyse eigener Erfahrungen wie auch dem Austausch und Vernetzung untereinander. 

Webtalk Frauen mit Behinderung im Sport

Barrierefreier Veranstaltungsflyer als pdf: Hier klicken

Am 23. Juni von 18:30-20:00 Uhr findet ein Webtalk statt zum Thema Frauen mit Behinderung – Einblicke in eine Sportwelt mit täglichen Herausforderungen.

5,5 Millionen Menschen treiben in Sportvereinen in Berlin und NRW Sport. “Sport für alle” ist der selbsterklärte Anspruch des organisierten Sports. Ob dieser auch Wirklichkeit ist, wollen wir mit unseren Podiumsteilnehmenden besprechen und mehr über ihre Sportwelt und Erlebnisse erfahren.

Auf dem digitalen Podium sind unter anderem:

Kirsten Bruhn, mehrfache Paralympics-Siegerin

Dr. Dagmar Kubanski, Expertin für Inklusion & Teilhabe; Beauftragte für Mädchen & Frauen im Behindertensportverband Berlin e. V.

Andrea Kuhne, Athlet*innen-Sprecherin der Special Olympics NRW

Wie sieht der Sportalltag für Menschen mit Behinderung aus? Welche Unterschiede gibt es zwischen Leistungs- und Breitensport? Und welche Rolle spielt eine so genannte "Mehrfachdiskriminierung"- als Frau und mit einer Behinderung? Wie ist inklusiver Sport tatsächlich in der Praxis umsetzbar und sind Frauen im Behindertensport gleichberechtigter als anderswo?

Wie laden Sie und Euch herzlich zum Webtalk Frauen mit Behinderung – Einblicke in eine Sportwelt mit täglichen Herausforderungen in Kooperation mit dem LSB  NRW ein. Die Veranstaltung findet am 23.06.2022 um 18:30 Uhr auf Zoom statt. Der Zoom-Raum öffnet ab 18:25 Uhr.

Eine Anmeldung für den Webtalk ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenlos, es gibt eine automatische Untertitelung und es werden zwei Gebärdensprachdolmetscher*innen die Veranstaltung begleiten.

Über folgenden Link geht es direkt zum Webtalk:

Webtalk beitreten

Sie möchten eine Erinnerung für den Webtalk und die Zugangsdaten direkt in Ihr E-Mail Postfach erhalten? Hinterlassen Sie auf der Webseite des LSB NRW gerne Ihren Namen und E-Mail-Adresse:

-> Link zur Homepage

 

Für Fragen stehen gerne zur Verfügung:

Benjamin Csonka | Landessportbund Berlin e. V. | Benjamin.Csonka@lsb-berlin.de | 030-30002-156

Laura Stahl |Landessportbund Nordrhein-Westfalen e. V. | laura.stahl@lsb.nrw | 0203-7381-823

 

 

 

Aktuell finden keine Veranstaltungen statt.

Vorerst finden keine weiteren Qualifizierungsveranstaltungen statt.