Aus- und Fortbildungen

ATP – AlltagsTrainingsProgramm (Theorie & Praxis)

Beschreibung:

Aktuelle wissenschaftliche Studien belegen, dass bereits eine moderate Steigerung der Bewegung älterer Menschen im Alltag und in der Freizeit positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann. Diesen Effekt möchte sich das AlltagsTrainingsProgramm (ATP) zunutze machen. Es hat sich zum Ziel gesetzt, „noch inaktiven“ Senior*innen ab dem 60. Lebensjahr zu mehr Aktivität im Alltag und somit zu einer nachhaltigen Bewegungssteigerung zu verhelfen. Beim ATP-Programm handelt es sich um einen Präventionskurs, der das Ziel verfolgt, besonders älteren Menschen wieder mehr Lust auf Bewegung zu machen, indem er den Teilnehmenden vermittelt, wie sie den Alltag aktiver gestalten können. Er umfasst zwölf Kurseinheiten. Das ATP-Programm unterscheidet sich von herkömmlichen Bewegungsprogrammen dadurch, dass der individuelle Alltag der Teilnehmenden als Trainingsstätte erkennbar und nutzbar gemacht wird. Alltägliche Aktivitäten (Heben, Tragen, Stützen, Hinsetzen und wieder Aufstehen) werden als Möglichkeit angesehen, den Körper wieder in Schwung zu bringen. Das ATP-Programm ist anerkannt von der „Zentralen Prüfstelle Prävention“ (ZPP), der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen. Voraussetzung zur Teilnahme an dieser Fortbildung ist der Besitz einer DOSB-Lizenz ÜL B Sport in der Prävention oder eine entsprechende Berufsausbildung.

Veranstaltungsnummer:

FB 22090

Termin(e):

24.9.2022: 09:00 - 16:00 Uhr

Kursleiter:

Marlies Marktscheffel

Freie Plätze:

11 von 20

Lehreinheiten:

8

Gebühr:

56.00 € / 112.00 € (für Nicht-Vereinsmitglieder)