Details

FACHTAGUNG „BEDEUTUNG VON BEWEGUNG, SPIEL UND SPORT FÜR DIE FRÜHKINDLICHE BILDUNG“

Die gesunde Entwicklung von Kindern ist unumstritten erstrebenswert. Diese setzt viel voraus, einige Grundlagen sind aber auch ziemlich einfach. Wissenschaftliche Erkenntnisse weisen beispielsweise auf den Faktor Bewegung hin, der kaum überschätzt werden kann.

Bewegung fördert die Hirnentwicklung von Kindern, Bewegung im Sportverein fördert soziale Kompetenzen und eröffnet damit Chancen. Während die Kooperationen von Schulen und Sportvereinen seit vielen Jahren sehr zahlreich sind, ist der Bereich der frühkindlichen Bildung erst nach und nach in den Fokus geraten.

Der Landessportbund Berlin ist zwar bereits seit Jahrzehnten aktiv, nicht zuletzt durch die Gründung der „Kinder in Bewegung gGmbh“, das Programm „Kleine kommen ganz groß raus“ oder die Ausbildung für Erzieher/-innen mit bewegungs- und sportpädagogischem Profil durch die gemeinsam mit der Stiftung SPI ins Leben gerufene „Erziehung, Bildung, Sport (EBS) – Fachschule für Sozialpädagogik“. Dennoch liegen hier viele Potentiale brach. Und nicht zuletzt durch den massiven Kita-Ausbau der letzten Jahre ist der Bedarf an Kooperationen zwischen Sportvereinen und Kitas zum Wohle der Kinder weiter gestiegen.

Grund genug die Akteure für einen Fachtag zusammenzuführen, der Raum für Diskussionen bietet und zugleich wertvollen Input für die Praxis liefert. Daher lädt der Landessportbund Berlin gemeinsam mit der Kinder in Bewegung gGmbh und der Sportjugend Berlin für den 4. Oktober 2018 in die Gerhard-Schlegel-Sportschule ein.

Datum: 04. Oktober 2018 von 9-15.15 Uhr

Ort: Gerhard-Schlegel-Sportschule, Priesterweg 4-6b, 10829 Berlin

Die Veranstaltung ist für die Teilnehmenden kostenfrei.