Details

Schutz vor sexualisierter Gewalt bei Kinder- und Jugendreisen

Bei einem Informations- und Beratungstag im Oktober haben die Beteiligten über die Implementierung von Schutzkonzepten zur Prävention von sexualisierter Gewalt bei Kinder- und Jugendreisen beraten.

Vorgestellt wurden Bausteine und Umsetzungsempfehlungen für ein umfassendes Schutzkonzept im Arbeitsbereich Kinder- und Jugendreisen. Die Empfehlungen beinhalteten Hinweise für die Auswahl, Qualifizierung und Entwicklung des hauptberuflichen und ehrenamtlichen Personals,  Anregungen zur Risikoanalyse: Orte und Zeitpunkte mit besonderem Gefährdungspotential, Tipps und Hinweise zur Öffentlichkeitsarbeit.

Deutlich wurde: Der Schutz vor sexualisierter Gewalt liegt in der Verantwortung aller Beteiligten!

Die Tagungsdokumentation liegt hier vor.