Gesundheitsforum 2022

„Trotz(t) Corona: Fit bleiben oder fit werden in Theorie und Praxis“

Im Fokus stehen verschiedene, vor allem körperliche und psychische Herausforderungen (z.B. Bewegungsmangel, Stress, Long-COVID-Symptomatik u. Ä.), mit denen wir während der Corona-Pandemie konfrontiert wurden bzw. werden. Im Anschluss an den Fachvortrag, zu dem oben genannten Thema, wird es sechs verschiedene Workshops geben, die den Teilnehmenden praktische Lösungsansätze bieten, um mit diesen Herausforderungen und Nachwirkungen der Pandemie umgehen zu können. (Genauere Beschreibungen zu den Inhalten finden Sie unten).

Wir liefern Bewegung!

Wann?

18. Juni 2022

Uhrzeit

9:30-15:30 Uhr

Wo?

GERHARD-SCHLEGEL-SPORTSCHULE, Priesterweg 4-6 B, 10829 Berlin

Teilnehmergebühr?

50,00 €

Anerkennung?

8 Fortbildungspunkte (Ärztekammer Berlin)

5 LE Übungsleitende

  • Übungsleiter*innen
  • Therapeuten*innen
  • Ärzte*innen
  • interessierte Bürger*innen

09:30 Begrüßung und Organisatorisches:

... Dr. Jürgen Wismach, Vorsitzender der Kommission Gesundheitssport

... Kirsten Ulrich, Vizepräsidentin Frauen und Gleichstellung sowie Beauftragte für den Gesundheitssport des Landessportbundes Berlin

... Dr. Christian Haberecht, Leiter der Gerhard-Schlegel Sportschule

09:45 Medizinischer Fachvortrag:

Gesundheitsressource Bewegung – während der Pandemie weitgehend verschüttet – zur Minderung der Folgen nötiger denn je

... Prof. Dr. Klaus Völker, Mitglied der medizinischen Fakultät der WWU Münster, Seniorprofessor WWU Münster

BEWEGTE PAUSE mit Naomi Kleine Möllhoff, Landessportbund Berlin

11:15 Pause

11:30 Workshops

Workshop I Mobilität und Fitness im Büro – trotz Büroalltag und Home-Office den Körper gesund stärken

Referentin: Katja Schljachow (Dipl. Sportökonomin und zertifizierte Gruppen Fitness Trainerin)

Workshop II Krafttraining – gestärkt durch den Alltag

Referent: Bert Eichholz (Dipl. Sportwissenschaftler)

Workshop III Laufen als Immunbooster und Genesungsweg...

Referentin: Katja Cordts-Sanzenbacher (Dipl. Psychologin, Expertin für einen nachhaltig gesunden Lauf-, Arbeits- & Lebensstil, ausgebildete Lauftrainerin, angehende Lauftherapeutin)

Workshop IV Training für Long-COVID-Patient*innen

Referent: Guido Paul Zörner (lizenzierter Fachübungsleiter für Rehasport, Personal Trainer mit Schwerpunkt der komplementären Sportmedizin)

Workshop V Bogensport – Balsam für Körper und Geist 

Referent: Michael Pape, lizenzierter Trainer

Workshop VI Yoga und bewusstes Atmen

Referentin: Lukrezia Schmidt (staatl. anerkannte Gymnastiklehrerin, (Business-)Yogalehrerin, Entspannungstrainerin, Personal Trainerin)

13:00 Talk&Eat (Mittagspause)

14:00 Workshops I-VI (2. Runde) s.o.

15:30 Ende

Gesundheitsressource Bewegung – während der Pandemie weitgehend verschüttet – zur Minderung der Folgen nötiger denn je

Bei der Eindämmung des Infektionsgeschehens im Rahmen der Covid 19 Pandemie unterlag der eigenverantwortlich wie der organsierte Sport erheblichen z.T. ungerechtfertigten Restriktionen. Die Kompensationsmöglichkeiten, ausweichen auf Outdoor Aktivitäten oder Nutzung hybrider Sportpräsentationen, waren begrenzt und kamen vor allem bei den vulnerable Gruppen unzureichend an. Bewegung und Sport haben zur Kompensation der Pandemiefolgen ein erhebliches Potential sowohl was die Beeinflussung der Covid 19 Folgen durch Wirkung auf die Angriffspunkte der Infektion direkt betrifft, als auch was die Kompensation der durch die Pandemie verursachten Folgen der Inaktivität betrifft. In der Bewältigung der Langzeitfolgen etwa des Post-Covid Syndroms beweisen Bewegung und Sport ihr unverzichtbares therapeutisches Potential.

Prof. Dr. Klaus Völker, Mitglied der medizinischen Fakultät der WWU Münster, Seniorprofessor WWU Münster

Mobilität und Fitness im Büro – trotz Büroalltag und Home-Office den Körper gesund stärken

Ob im Büro oder HomeOffice: die lange einseitige Sitzhaltung wirkt auf unseren gesamten Bewegungsapparat. Das führt unvermeidlich zu Bewegungseinschränkungen oder Schmerzen, denen wir in diesem Workshop entgegensetzen wollen. Mit ausgewählten Übungen, die jeder im Büro oder in seinen Alltag integrieren kann, können wir ganzheitlich kräftigen, mobilisieren und entspannen. Mental und körperlich gestärkt, ist man nicht nur leistungsfähiger, sondern auch glücklicher und gelassener.

Katja Schljachow (Dipl. Sportökonomin und zertifizierte Gruppen Fitness Trainerin)

Krafttraining – gestärkt durch den Alltag

Muskeln sind unsere Lebensversicherung, um eine Versicherung jedoch im Bedarfsfall nutzen zu können, muss ich im Vorfeld auch etwas investieren. Abgeschwächte Muskelgruppen sorgen dafür, dass unsere Haltung leidet, Verspannungen und Muskelschmerzen auftreten und Stürze nicht verletzungsfrei abgefangen werden können. Mit einfachen Dingen aus dem Haushalt werden in diesem Workshop Kräftigungsübungen für speziell abgeschwächte Muskeln im Fokus stehen. Es werden vor allem gezielte Übungen mit der Gruppe durchgeführt, die schnell angewandt werden können im Alltag und damit zu mehr Mobilität und Aktivität führen.

Bert Eichholz (Dipl. Sportwissenschaftler)

Laufen als Immunbooster und Genesungsweg...

...wie sanftes Lauftraining das Immunsystem stärkt und einen Wiedereinstieg nach Erkrankungen ermöglicht.

Laufen als Bewegungsform hat während der Corona-Zeit einen regelrechten Boom erlebt. Aus gutem Grund –denn es ist unsere natürlichste Bewegungsform und kann (und konnte auch zu Lockdown-Zeiten) immer und überall praktiziert werden. Im Workshop geht es um eine sanfte Form des Lauftrainings, die präventiv wirkt, indem sie unser Immunsystem stärkt und rehabilitativ genutzt werden kann, um nach einer (Corona)-Erkrankung wieder fit zu werden. Die Teilnehmenden erfahren, was zu beachten ist, wenn Laufen diese beiden Funktionen erfüllen soll, und lernen praktische Übungen zum sanften Laufen kennen.

Katja Cordts-Sanzenbacher (Dipl. Psychologin, Expertin für einen nachhaltig gesunden Lauf-, Arbeits- & Lebensstil, ausgebildete Lauftrainerin, Lauftherapeutin)

Training für Long-COVID-Patient*innen

Die möglichen Beschwerden bei Long-COVID sind vielfältig. Doch welche Trainingsschwerpunkte sind sinnvoll? Worauf müssen Ärzte bei der Verordnung achten und was können Übungsleiter bei komplexen Beschwerdebildern tun? Wir laden Sie ein, die verschiedenen Aspekte des Rehasports bei Long-COVID kennen zu lernen, wie z.B. funktionelles Training zur Verbesserung der Gang- und Standsicherheit, Atemtraining, Entspannungsübungen oder Konditionstraining. Ausprobieren und Mitmachen steht dabei ganz oben auf der Tagesordnung.

Guido Paul Zörner (lizenzierter Fachübungsleiter für Rehasport, Personal Trainer mit Schwerpunkt der komplementären Sportmedizin)

Bogensport – Balsam für Körper und Geist - Praxis

Wer bei Bogenschießen an wilde Schlachten im Mittelalter oder Robin Hood denkt, der wundert sich sicher, was Bogensport mit Entspannung zu tun hat. Doch hinter dieser vielseitigen Sportart steckt mehr als nur zielen und treffen: Stressabbau, Entspannung und Konzentration sind wesentliche Inhalte von Michael Papes „Bogenpfad“. Als lizensierter Trainer für Yoga, Bogen- und Rehasport nimmt er Sie bei diesem praktischen Workshop mit in die Welt des meditativen Bogensports. Sie lernen den eigenen Atemrhythmus zu erkennen und zur Grundlage des Schussablaufes zu machen.

Michael Pape (lizensierter Trainer für Yoga, Bogen- und Rehasport)

Yoga und bewusstes Atmen

Durch regelmäßige Yoga-Übungen gelingt es, der Hektik des Alltags gelassen und auch standhaft entgegenzutreten. Die yogische Lehre ist der Überzeugung, dass durch Yoga-Übungen (Asanas) und Atmung (Pranayama), die Nerven gestärkt werden und es hilft Stresssituationen besser zu bewältigen. Die Atmung wird im Yoga ganz bewusst eingesetzt, um dem Geist Klarheit zu geben, den Körper zu entspannen, zu versorgen, mehr loszulassen. Eine Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele zu ermöglichen, uns in ein Gleichgewicht zu bringen.

Lukrezia Schmidt (staatl. anerkannte Gymnastiklehrerin, (Business-)Yogalehrerin, Entspannungstrainerin, Personal Trainerin)