News

Sportvereine dürfen Maßnahmen mit vom Ukraine-Krieg Geschädigten durchführen

Rundschreiben des Bundesfinanzministerium

Das Bundesfinanzministerium erkennt in seinem Rundschreiben vom 17. März 2022 den Willen und das Bedürfnis der deutschen Bevölkerung zu Hilfeleistungen gegenüber Geflüchteten ausdrücklich an und benennt in Bezug auf gemeinnützige Organisationen – auch Sportvereine – Maßnahmen, die sich nicht gemeinnützigkeitsschädlich auswirken.

Näheres hierzu finden Sie im Rundschreiben. Bei weiteren Fragen stehen Ihnen Ihr zuständiges Finanzamt sowie die Vereinsberaterin des Landessportbundes gern zur Verfügung. Sie möchten Sportangebote für Geflüchtete einrichten? Unser Projekt „Sportbunt – Vereine leben Vielfalt“ ist diesbezüglich Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Vereine und Verbände im Landessportbund Berlin können für Mikroprojekte  mit Geflüchteten aus der Ukraine eine Förderung von bis zu € 1.000,00 pro Maßnahme über das Programm „Integration durch Sport“ beantragen. Auch eine Förderung als Stützpunktverein ist in diesem Zusammenhang möglich. Infos darüber stehen hier.

Monika Heukäufer