News

Sportpolitischer Austausch

LSB lud Sportstadträte der Bezirke ein

Der Landessportbund Berlin (LSB) hatte Vertreter der Bezirke zum sportpolitischen Austausch eingeladen. Sämtliche Bezirke folgten dem Gesprächsangebot von Thomas Härtel, LSB-Vizepräsidenten für Sportinfrastruktur. Sieben Sportstadträte und zahlreiche Vertreter der Sportämter sprachen über aktuelle Themen. Auch der Berliner Fußballverband, der Leichtathletikverband und die Bezirkssportbünde waren gekommen.

Insbesondere die Entwicklung der Sportinfrastruktur in den Bezirken wurde intensiv diskutiert. Seit Anfang 2018  strebt der Senat an, flächendeckende Sportentwicklungspläne in den Bezirken erstellen zu lassen und damit Planungssicherheit für den Erhalt und den Ausbau der Sportstätten in der Stadt zu schaffen.

In diesem Jahr starten sechs Bezirke mit der Sportentwicklungsplanung, im nächsten Jahr wird es die zweite Welle geben. Die Ergebnisse sollen helfen, den Bedarf an Sportflächen besser zu planen. In jedem Fall ist eine erhebliche Entlastung für Hallensportarten durch die Berliner Schulbauoffensive zu erwarten. Insgesamt entstehen rund 350 neue Hallenteile an Schulstandorten in Berlin. Um Zeit und Kosten zu sparen, dominiert dabei die Typenbauweise – welche aber nicht für alle Sportarten zufriedenstellend ist und nicht an allen Standorten zum Einsatz kommt.

Auch die Situation der Bäder wurde behandelt – der Vorstandsvorsitzende der Berliner Bäderbetriebe, Andreas Scholz-Fleischmann, war zu diesem Punkt extra eingeladen worden. Er berichtete über die aktuelle Entwicklung der Schwimmbäder und betonte, dass man alles versuche, um die drohenden Schließungen von Bädern in Friedrichshain-Kreuzberg zu vermeiden: „Es kann natürlich niemandem gefallen, Kinder quer durch die Stadt zum nächsten Schwimmbad zu fahren. Wir prüfen deswegen alle Möglichkeiten.“ Daher wird untersucht, ob temporäre Traglufthallen an Sommerbädern im Winter für Entlastung sorgen können. Hier soll in den nächsten Wochen eine Entscheidung gefällt werden.

 

Foto: Engler

  • Vertreter aller Berliner Bezirke kamen zum sportpolitischen Austausch zusammen.