News

Sport in Deutschland begrüßt Abwehrschirm des Bundes

Der Landessportbund Berlin begrüßt das am Donnerstagabend von der Ampelkoalition veröffentlichte Papier „Wirtschaftlicher Abwehrschirm gegen die Folgen des russischen Angriffskrieges“.

LSB-Präsident Thomas Härtel sagt: „Die gemeinsamen Anstrengungen von DOSB und Landessportbünden haben sich gelohnt, denn die Sportvereine in Deutschland werden ausdrücklich genannt. Jetzt müssen aber auch in der Umsetzung Vereine und Verbände wirklich berücksichtigt werden.“

Auch der DOSB begrüßt das Papier. DOSB-Präsident Thomas Weikert erklärt: „Die beschriebenen Maßnahmen wie Strompreisbremse und Gaspreisbremse sind ein positiver Schritt. Entscheidend ist, dass die Maßnahmen schnell umgesetzt werden, denn sie sind für viele Sportvereine existenziell wichtig“.

Die Regierungschef*innen der Bundesländer hatten nach ihrem Treffen am Mittwoch die Bedeutung des Sports für die Gesundheit und den gesellschaftlichen Zusammenhalt betont. Damit erkennen Bund und Länder die Relevanz des Sports für eine funktionierende Gesellschaft an.

Als Vorsitzender der Konferenz der Landessportbünde hatte Thomas Härtel den Vorsitzenden der Ministerpräsidentenkonferenz, Hendrik Wüst, um Unterstützung für eine Deckelung der Energiekosten gebeten. Die Landessportbünde hatten gefordert, Sportvereine und Sportverbände im dritten Entlastungspaket mit zu bedenken. Gemeinsam haben DOSB und Landessportbünde erklärt, mit ihren Verbänden und Vereinen 20 Prozent an Energie einsparen zu wollen. Mit Handlungsempfehlungen und einem Maßnahmenpaket soll dieses Ziel erreicht werden.

  • Quelle: pixabay (https://pixabay.com/de/photos/winter-schnee-kalt-frost-eis-ring-3260072/)