News

Special Olympics Team erfolgreich bei den Weltspielen in Abu Dhabi

Berlin und Brandenburger kehrten mit 10 Gold-, 10 Silber- und 4 Bronzemedaillen zurück und wurden von LSB-Vizepräsidentin Kirsten Ulrich begrüßt

Die 15 Athletinnen, Athleten und Unified Partner des Special Olympics Landesverbandes Berlin-Brandenburg waren bei den Special Olympics World Games (14.-21.03.2019) in Abu Dhabi sehr erfolgreich und haben damit die Gastgeberstadt Berlin der nächsten Weltsommerspiele 2023 bestens vertreten. Sie gehörten zur 229 Personen umfassenden Deutschen Delegation mit insgesamt 163 Athletinnen, Athleten und Unified Partnern.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten haben die Berlin-Brandenburger in den Sportarten Bowling, Kanu, Kraftdreikampf, Radfahren und Schwimmen insgesamt 24 Medaillen erkämpft – 10 Gold, 10 Silber und 4 Bronzemedaillen. Bei Special Olympics starten die Athletinnen und Athleten in ihren Leistungsgruppen und erhalten dadurch alle die Chance auf gute Platzierungen und damit auf Anerkennung. Je zweimal Gold gab es für die Kanuten Julia Rößler (LWB –Lichtenberger Werkstätten für Menschen mit Behinderung) und Leona Johns (Wassersport PCK Schwedt), ebenfalls je zweimal für die Kraftdreikämpfer Kai Krüger und Sergej Ebert (beide BWB, Berliner Werkstatt für Menschen mit Behinderung). Michaela Geißler (Bowling, SG Rehabilitation Berlin-Lichtenberg) und Schwimmer Silvio Wünsche mit Unified Partner Jörg Breske (beide SG Rehabilitation Berlin-Lichtenberg) gewannen je einmal Gold.

Ein Schwerpunkt der Weltspiele 2019 war Special Olympics Unified Sports®, bei dem Sportlerinnen und Sportler mit und ohne geistige Behinderung ein Team bilden. In 15 Sportarten gab es diesmal Unified Wettbewerbe, das ist ein neuer Bestwert bei World Games. Die Berlin-Brandenburger waren mit Unified-Teams im Kanu und im Schwimmen am Start, holten Silber im Kanu-Zweier sowie und Gold und Silber im Freiwasserschwimmen.

Auf die Weltspiele 2023 in Deutschland wurde in Abu Dhabi auf vielfältige Weise hingewiesen. Der Berliner Athlet Dennis Mellentin entzündete mit einem internationalen Athleten-Team die Flamme im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung, der Botschaftsempfang für die Deutsche Delegation am 16. März stand ganz im Zeichen der Weltspiele 2023, es wurden Materialien verteilt, in den Medien auf die künftigen Gastgeber verwiesen. Vor allem waren es die Athletinnen und Athleten vom Team SOD selbst, die in Abu Dhabi für die Teilnehmenden aus aller Welt die Gastgeber 2023 verkörperten.

Die Berliner und Brandenburger Athleten wurden von LSB-Vizepräsidentin Kirsten Ulrich bei ihrer Rückkehr auf dem Flughafen in Tegel  empfangen.

Fotograf: Jürgen Engler 

  • Ankunft auf dem Flughafen Tegel