News

LSB fordern vorgezogene Neuwahlen

Stellungnahme der Konferenz der Landessportbünde zum Bericht der DOSB-Ethikkommission

Die Konferenz der Landessportbünde dankt der Ethikkommission des DOSB für ihren umfassenden Bericht und ihre klare Handlungsempfehlung:

„Es sollten im Dezember 2021 vorgezogene Neuwahlen für das gesamte Präsidium stattfinden. Nur eine vorgezogene Wahl des gesamten Präsidiums kann zu einer dauerhaften Vertrauensstiftung im deutschen Sport führen.“ (Auszug aus dem Bericht)

Den am 10. Juni 2021 vom DOSB-Präsidium bekanntgegebenen Vorschlag, zeitnah nach den Olympischen/Paralympischen Spielen in Tokio lediglich eine „Vertrauensabstimmung“ im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung durchzuführen, lehnen wir daher ab.

Wir fordern das DOSB-Präsidium auf, die Empfehlung der Ethikkommission vollständig umzusetzen und bei der Mitgliederversammlung im Dezember 2021 Neuwahlen für das gesamte Präsidium anzusetzen.

Die Landessportbünde sind der Auffassung, dass der Zeitraum bis zum Dezember 2021 erforderlich ist, um die inhaltlichen Erwartungen der LSB und strukturelle Fragen mit dem DOSB-Präsidium sachgerecht zu erörtern.

(einstimmig beschlossen) Kassel, den 12. Juni 2021