News

LSB bietet Schwimmkurse an

4800 Drittklässler können Schwimmabzeichen nachholen

Für die Berliner Drittklässler ist wegen der Corona-Pandemie seit März der Schulschwimmunterricht ausgefallen. Schätzungsweise 15.000-16.000 von ihnen haben noch kein „Seepferdchen“ oder Schwimmabzeichen abgelegt. Für diese Kinder bieten in den Sommerferien mehrere Berliner Schwimmvereine gemeinsam mit der Sportjugend im Landessportbund Berlin, der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Schwimm-Intensivkurse an. Es wird 4.800 Plätze geben, um den ausgefallenen Schwimmunterricht nachzuholen.

Die Intensivkurse finden eine Woche lang täglich (montags bis freitags) für 45 Minuten statt.
Die Durchführung der Kurse ist für die vier Ferien-Wochen 29.6.-3.7., 6.7.-10.7., 27.7.-31.7. und 3.8.-7.8. geplant.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldungen sind ab sofort hier www.schwimmkurse-sportjugend.de möglich.

LSB-Präsident Thomas Härtel: „Unsere Vereine zeigen mit den Schwimmkursen auf herausragende Weise, dass sie nicht nur für ihre Mitglieder da sind, sondern auch einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Sie sind die Experten, wenn es darum geht, Kindern schwimmen beizubringen.“

Sportjugendvorsitzender Steffen Sambill: „Sicher Schwimmen können ist lebenswichtig. Die Intensivkurse tragen deshalb entscheidend dazu bei, dass alle Kinder schwimmen lernen. So können die Kinder die Sommerferien sicher in Freibädern und Seen genießen.“

Bildungssenatorin Sandra Scheeres: „Mir ist wichtig, dass möglichst alle Kinder schwimmen können. Deshalb freue ich mich sehr über dieses Sommerangebot der Berliner Schwimmvereine. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass die Drittklässlerinnen und Drittklässler in den Sommerferien ihre Schwimmabzeichen erhalten können.“

  • LSB bietet Schwimmkurse an