News

Landessportbund zu Corona-Virus und Spielbetrieb

Neue Hinweise für Verbände und Vereine

Mit Beginn des Wochenendes verlagert sich wieder einiges vom Beruflichen in die Freizeit und damit auch zum Sport. Was den Sport auszeichnet, die große Nähe, das Miteinander, wird durch die Ausbreitung des Corona-Virus auf einmal zu einem Unsicherheitsfaktor. Für uns als Landessportbund hat – wie schon in unserer jüngsten allgemeinen Stellungnahme geschrieben – die Gesundheit absolute Priorität.

Daher muss sehr verantwortungsvoll geprüft werden, wie Vereine und Verbände weiter mit Spiel- und Trainingsbetrieb umgehen. Im Zweifel muss die Entscheidung für die Gesundheit getroffen werden. Der Berliner Fußball-Verband etwa hat nun seinen Spielbetrieb bis zum 22. März eingestellt. Auch andere Verbände verhalten sich ähnlich. Wir halten diese Entscheidung für beispielgebend. Zahlreiche unserer eigenen Veranstaltungen haben wir bereits verschoben, und auch unser Dachverband DOSB führt derzeit keine eigenen Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmenden durch. Viele Satzungen schreiben vor, dass Mitgliederversammlungen am Anfang des Jahres stattfinden müssen.

Um Ihnen mehr Sicherheit im Umgang mit diesen Vorgaben zu geben und auch Verlegungen zu erleichtern, hat der Landessportbund hier einige Informationen für Sie zusammengestellt.

Bei Veränderungen der Lage werden wir unsere Empfehlungen zeitnah aktualisieren.