News

Höchster Kinderschutzbeauftragter Gast beim Landessportbund Berlin

Austausch über Prävention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Sport

 Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig (links im Bild), hat sich mit Vertretern des Landessportbunds Berlin (im Bild Kinderschutzbeauftragte Meral Molkenthin und Direktor Friedhard Teuffel) im Manfred von Richthofen-Haus zu einem Austausch über die Prävention und Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Sport getroffen. Es ging vor allem darum, die präventiven Maßnahmen des organisierten Sports zu verfeinern und Unterstützungsmaßnahmen bekannter zu machen. Deutlich wurde dabei auch, dass Vereine und Verbände noch mehr und teilweise sehr spezifische Hilfe brauchen, um zum einen besser vorbereitet zu sein und zum anderen in einem Krisenfall angemessen reagieren zu können.

Der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs ist organisatorisch beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) angesiedelt. Er ist oberste Anlaufstelle der Bundesregierung für die Anliegen von Betroffenen und deren Angehörigen, für Expertinnen und Experten aus Praxis und Wissenschaft sowie für alle Menschen in Politik und Gesellschaft, die sich gegen sexuelle Gewalt engagieren.

Text und Foto: Oliver Weiß

  • Kinderschutzbeauftragter beim LSB Berlin