News

2. Sportfest zum Tag der Integration

LSB übergibt Übungsleiter-Lizenzen an Ausgebildete mit Fluchthintergrund

Etwa 1.000 Berlinerinnen und Berliner – interkulturell gemischt und verschiedene Sprachen sprechend – kamen am 24. August in den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, wo das Programm "Integration durch Sport" in Kooperation mit dem Projekt "SPORTBUNT – Vereine leben Vielfalt!" zum zweiten Mal das Sportfest zum Tag der Integration ausrichtete.

Zahlreiche engagierte Berliner Sportvereine und Kooperationspartner boten abwechslungsreiche Sport- und Mitmachangebote. Begleitet wurde die Veranstaltung von einem bunten Bühnenprogramm. Ob Tanz- oder Gesangseinlagen gezeigt wurden – die Bänke vor der Bühne waren durchweg sehr gut besucht. Auch die angrenzenden Infostände zahlreicher Initiativen, die sich im Bereich interkulturelle Öffnung engagieren, freuten sich über reges Interesse.

Einige der Besucher/-innen nutzen die Gelegenheit, an einem Fußballturnier teilzunehmen – andere probierten Sportarten wie Kung Fu, Akrobatik, Rugby, Bubble Soccer oder BMX aus. Sehr beliebt waren auch klassische Sportarten wie Volleyball, Badminton oder Tischtennis und natürlich durfte auch der Kletterturm nicht ausgelassen werden!

Ein Highlight in diesem Jahr war die Übergabe der Lizenzen an die ausgebildeten Übungsleiter/-innen mit Fluchthintergrund durch LSB-Präsident Thomas Härtel sowie die Vizepräsidentinnen Claudia Zinke und Irene Schucht. Anwesende Freunde, Familienangehörige und Vereinsmitglieder bejubelten die sichtbar gerührten Absolventen/-innen. 

Gäste, egal welcher Herkunft und sportlichen Erfahrung, fühlten sich auf dem Sportplatz und im Berliner Sport willkommen. Das Ziel der Veranstaltung, neue und alte Berliner/-innen auf dem Sportplatz zusammen und miteinander in Kontakt zu bringen, wurde erreicht.

Text: SPORTBUNT
Fotos: Max Weise

  • Sportfest zum Tag der Integration
  • Zeugnisübergabe beim Sportfest zum Tag der Integration
  • Sportfest zum Tag der Integration
  • Sportfest zum Tag der Integration