Die FRAUENSPORTHALLE in Marzahn

Die FRAUENSPORTHALLE in Marzahn

Die FRAUENSPORTHALLE in Marzahn – ein deutschlandweit einzigartiges Projekt – kämpferisch auch über die Corona-Krise hinaus.

Was passiert?

Unabhängig von der Corona-Zeit werden insbesondere für Mädchen und Frauen vielfältige Sport- und Bewegungsmöglichkeiten zum Kennenlernen, Ausprobieren und Mitmachen angeboten. Die Bandbreite umfasst schwerpunktmäßig die Bereiche Tanz, Spiel, Fitness, Prävention, Kindersport, Familienförderung, Integrativer und Inklusiver Sport. Ebenso werden sportliche Geburtstagsfeiern jeden Alters geplant und organisiert. Darüber hinaus finden mit verschiedensten Netzwerkpartnerinnen und -partnern eine Vielzahl von themenspezifischen Veranstaltungen und sozialen Projekten statt.

Kurz nach der Corona-Schließung aller Sportstätten in Berlin entstand ein YouTube-Kanal auf der Homepage der FRAUENSPORTHALLE. Mit einem Klick auf die Playlist ist eine Vielzahl von abwechslungsreichen Mitmach-Videos abrufbar. Die Übungsleiterinnen von FFM e.V. sind voller Eifer dabei, alle Sportbegeisterten über dieses Medium zu bewegen. Ebenso der Fitnesskasper - er möchte mit seinen Beiträgen, egal ob Klein oder Groß, aufheitern und unterhalten.

Die Bundesfreiwillige vom VSJ e.V. nahm an einer LSB-Initiative teil und packte mit anderen freiwilligen Helfenden 1.000 Turnbeuteln für Kinder aus sozial benachteiligten Familien, um ihnen in dieser Krise Sport zu ermöglichen.

Wer macht‘s?

Seit 17.01.2015 betreibt der Verein für Sport und Jugendsozialarbeit (VSJ e.V.) in Kooperation mit dem Sportverein Fit und Fun Marzahn (FFM e.V.) und im Auftrag vom Bezirk Marzahn-Hellersdorf die FRAUENSPORTHALLE im Freizeitforum Marzahn.

Wozu gedacht?

Um eine Sportstätte zu bieten, die vorrangig den Bedürfnissen von Mädchen und Frauen entspricht. Um Mädchen und Frauen durch aktive sportliche Freizeitgestaltung sowie ergänzend mit sozialpädagogischer Unterstützung in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern. Die Bewegungs-, Kommunikations- und Bildungsangebote bieten Orientierung und vermitteln Wertevorstellungen. Um Mädchen und Frauen im Vorfeld der Sportvereine durch verbesserte und flexiblere Zugangsvoraussetzungen zu erreichen und damit Sportvereine bei der Modernisierung ihrer Strukturen und Angebote zu unterstützen. Um nachhaltig ein steigendes Bewusstsein zur Gendersensibilität auszulösen.

Wohin entwickeln?

In Planung ist REHA-Sport, Ausbau von Ernährungsberatung und - immer wieder den Blick schärfen, um neue Trends aufzugreifen und umzusetzen. Auch wird es in nächster Zukunft mehr Sport im Freien geben. Darüber hinaus ist für alle Übungsleitenden ein Coaching für geschlechtersensible Ansprache angesetzt. Wir möchten Vielfalt und Inklusion leben sowie die Chancen auf eine gleichberechtigte Teilhabe aller jungen und älteren Menschen erhöhen.

Unsere große Hoffnung ist, dass wir am Samstag, den 14. November 2020 den 5. Geburtstag der FRAUENSPORTHALLE feiern können. Wir möchten gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit gGmbH zu einer Kombination aus Jubiläum und einem RELAX’N MOVE DAY für Kinder und Jugendliche einladen. Mitmachen, Spaß haben, gesund bleiben!

Auf unserer Homepage www.frauensporthalle-berlin.de finden sich stets alle aktuellen Informationen zu unserem Projekt und natürlich die vielfältigen Sportangebote.

Christiane Möhner, Projektleiterin FRAUENSPORTHALLE (VSJ e.V.)

  • Das Team der FRAUENSPORTHALLE Marzahn