Mitteilungen

Andreas Statzkowski ist neuer BLV-Präsident

Ex-Staatssekretär und Mitglied des Abgeordnetenhauses wurde an die Spitze des Berliner Leichtathletik-Verbandes gewählt

Nach neun Jahren im Amt stellte sich Gerhard Janetzky nicht mehr zur Wiederwahl als Präsident. Er bedankte sich auf dem Verbandstag des Berliner Leichtathletik-Verbandes bei allen Anwesenden für das Vertrauen und die sehr gute Zusammenarbeit. Als sein Nachfolger wurde Andreas Statzkowski gewählt. Janetzky, der jetzt erst einmal "kürzer treten" will, wird weiterhin als Ehrenpräsident mit Rat und Tat den Verband unterstützen. Diese Ehre wurde bisher nur Joachim Günther zu Teil.

Verabschiedet vom Berliner Leichtathletik-Verband wurden mit einem großen Dankeschön für die geleistete Arbeit Dr. Lars Bechtel, Rudi Neumann, Winfried Heinicke, Karl-Heinz Flucke und Nadine Großkopf.

Neu bzw. wieder in das Präsidium gewählt wurden: Andreas Statzkowski - Präsident, Klaus Brill - Vizepräsident, Dr. Thomas Poller - Vizepräsident, Ralph Rose - Kassenwart, Detlef Weller - Wettkampfwart, Heiko Schilff - Breitensportwart, Markus Schröder - Jugendwart, Dr. Sebastian Schröder - Lehrwart und Annett Stein - Leistungssportwartin.

Im Rahmen des Verbandstages wurde auch wieder der Gerhard-Schlegel-Preis verliehen. Dieses Jahr wurde der Preis zum ersten Mal an einen Sportler vergeben. Die Wahl fiel auf den Olympiasieger und mehrfachen Welt- und Europameister im Diskuswerfen Robert Harting. Das Präsidium würdigte Harting für seine sportlichen Erfolge und seinen Einsatz im Jugendbereich und im Team Berlin.

  • Statzkowski